Prozessevaluation der BZgA-Mobilausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat

 

.

beauftragt die mobile Ausstellung „GROßE FREIHEIT“ – liebe.lust.leben“ zu evaluieren.

 

 

Mit der mobilen Ausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben“ will die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor allem die Zielgruppe der 14 bis 50-Jährigen erreichen und in Form einer niedrigschwelligen und spielerischen Ansprache über sexuell übertragbare Infektionen (engl. STI) und Möglichkeiten der Prävention informieren. Über 50 interaktive Stationen sollen den Besuchenden das Erkennen, die Behandlung und den Schutz vor STI näher bringen. Betreuende der BZgA stehen für Fragen zur Verfügung. Außerdem wirken Kooperationspartner/-innen der lokalen Beratungsstellen zur HIV-/STI-Prävention aktiv an der Ausstellung mit und stellen ihr Fachwissen und ihre Beratungskompetenz zur Verfügung.

Die Evaluation soll in erster Linie zur Optimierung der Umsetzung der Ausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben“ beitragen. Dabei sind die folgenden Fragestellungen zentral:

 

  • Wie zielgruppenadäquat und sachlich richtig sind die Inhalte der Ausstellung aufbereitet?
  • Wie kommen die Ausstellungsinhalte und -botschaften bei der Zielgruppe an?
  • In welchem Umfang und in welcher Form wird über die Ausstellung in den Medien berichtet?
  • Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den lokalen Kooperationspartnern und welche Auswirkungen hat die Ausstellung auf die Arbeit der Kooperationspartner?

Die Evaluation umfasst eine Besucher- und Expertenbefragung, eine Medienresonanzanalyse sowie die Auswertung der Feedbacks der Ausstellungsbetreuenden und der Kooperationspartner/-innen.

Weitere Informationen zur Ausstellung erhalten Sie hier: http://www.grosse-freiheit.de

Laufzeit der Evaluation: 10-12/2013

Auftraggeber: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Ansprechpartner: Marcus Capellaro, Susanne Mäder

 

Marcus Capellaro

Konzeption & Evaluation kommunikativer Maßnahmen

 

Gluckstraße 57

22081 Hamburg

 

M@Capellaro.de

www.Capellaro.de

T +49(0)40-788 000 83